Make-up für Männer

Mann am Strand.Make-up für Männer, das klingt seltsam, ist aber immer mehr im Kommen. In Ländern wie Großbritannien gehören Mascara und Concealer schon zur normalen Pflege eines Mannes und auch in Deutschland gibt es immer mehr Produkte für die Herren der Schöpfung.

Männer mit Lipgloss: Mehr als ein Trend

Egal, ob Lipgloss, Mascara oder Concealer: Make-up ist längst nicht mehr nur den Frauen vorbehalten. Immer mehr Männer greifen zu Pflegeprodukten von Niveau und Co., um das beste aus ihrem Look zu machen. Zwar ist die Hemmschwelle selbst in Großbritannien, wo das Männer Make-up keine Seltenheit mehr ist, noch hoch, doch langsam aber sicher wird die Schminke für Männer zur Normalität. Das ist jedoch weit mehr als nur ein kurzlebiger Trend. Die Zahl der Männer, die sich schminken, nimmt seit Jahren kontinuierlich zu, was wohl auch daran liegen dürfte, dass männliche Stars und Sternchen ebenfalls zunehmend zu Wimperntusche und Co. greifen. Wer nun selbst einmal Männer Make-up testen möchte, sollte es jedoch nicht übertreiben und ein paar Dinge beachten.

Ganz von vorn: Wie man Make-up aufträgt

Frauen dürften es bereits wissen, doch Männer, die sich für Make-up interessieren, werden sich fragen, wie genau man denn nun beispielsweise Concealer aufträgt. Dabei gibt es ein paar Dinge zu beachten, damit der neue Look auch zur Geltung kommt. So sollte man vorher ein Peeling machen, also die Haut reinigen, und anschließend Gesichtswasser auftragen. Auch Feuchtigkeitscreme ist wichtig, um die Haut auf das Make-up vorzubereiten.

Nun geht es ans Auftragen des Concealers: Dafür verwendet man einen Make-up-Pinsel, auf welchen der Concealer aufgetragen wird. Eine kleine Menge reicht für den Anfang völlig aus und sollte Unreinheiten gut abdecken. Bei größeren Unreinheiten wie beispielsweise Akne sollte man generell keinen Concealer verwenden, da sich die Haut ansonsten entzünden kann.
Andere Arten von Make-up wie etwa Puder oder Lippenbalsam erklären sich von selbst. Dennoch sollte man sich als Mann zu Beginn den Rat einer Freundin einholen, damit es nicht zu Problemen kommt. Zuletzt sollte man darauf achten, das Make-up jeden Abend sorgfältig abzuwaschen, da es sehr ungesund ist, Puder und andere Pflegeprodukte über Nacht auf der Haut zu lassen.

Weniger ist mehr

Gerade bei Make-up für Männer gilt der Leitsatz „Weniger ist mehr“. Lipgloss, Rouge oder auch Wimperntusche sollten zurückhaltend verwendet werden und auch die Farbe will sorgsam gewählt sein. Gegen volle, rote Lippen hat zwar niemand etwas einzuwenden, doch allzu exotische Farbtöne machen sich selten gut. Ideal ist es natürlich, wenn man direkt Lippenpflege-Produkte für Männer verwendet. Maybelline, Niveau oder Gloss bieten mittlerweile ein großes Produktsortiment an Männer Make-up an.

Auch der Augenaufschlag lässt sich durch Wimperntusche gut betonen. Als Mann sollte man allerdings nicht wahllos zu irgendeinem Produkt greifen, sondern sich beraten lassen. Wimpern verlangen eine ganz individuelle Behandlung, damit der gewünschte Effekt später auch zur Geltung kommt. Darüber hinaus gelten natürlich die selben Dinge wie für Frauen auch: Wer empfindliche Wimpern hat, sollte natürliche Produkte verwenden auf eine Wimpernzange verzichten. Make-up für Männer kann also eine gute Sache sein, wenn es richtig gemacht wird und man es nicht übertreibt.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Suchen